Freie Menstruation


Freie Menstruation bedeutet ohne Binden, Tampons, Menstruationstassen, Schwämmchen oder ähnlichem zu menstruieren.

Was mögen Frauen nicht so sehr an der Menstruation?


Die Binden, die sich an den Hosen abzeichnen, den Geruch dieser bedufteten Binden, die Menstruationstassen/ Tampons/ Schwämmchen, die das Scheidengewölbe dehnen und das Blut anstauen lassen, die Schmerzen…was wäre also nun, wenn du das alles weglassen und dich von der sogenannten „Monatshygiene“ und den Schmerzen befreien könntest?


Wie funktioniert die freie Menstruation?

Menstruationsblut fließt nicht ständig aus einer Frau heraus, sondern nur gelegentlich, denn das Blut sammelt sich erstmal beim Muttermund, der zu dieser Zeit nur ganz leicht geöffnet ist. Zunächst nimmst du vielleicht wahr, dass etwas Blut abfließt (so wie du merkst, dass manchmal Zervixschleim abfließt) und suchst daraufhin die Toilette auf. Irgendwann wirst du aber wahrnehmen, dass sich dein Blut langsam in der Gebärmutter staut - dann kannst du ebenfalls die Toilette aufsuchen, dich dort entspannen (lachen, Pferdeschnauben, tief durch den Mund ausatmen etc.) und so das Blut entleeren. Dabei hilft es manchen Frauen, das Becken etwas zu kippen und/oder mitzuschieben. Bleib solange sitzen oder hocken, bis kein Blut mehr abfließt bzw. abtropft (das dauert bis zu ca. 5 Minuten). Der Gang zum Klo ist abhängig von der Blutungsstärke – z.B. könntest du an Tagen mit viel Blutung alle 10-30 Minuten gehen, während du mit leichter Blutung alle paar Stunden gehst. Das Gefühl von „voll-sein“ ist dabei individuell unterschiedlich: für manche fühlt es sich in Richtung „volle Blase“ an, andere verspüren ein Gefühl von Nässe am Muttermund oder bekommen Krämpfe.


Für den Anfang kannst du dir am ersten Tag deiner Menstruation einen gemütlichen Tag in Ruhe daheim gönnen. Vielleicht möchtest du dich speziell anziehen und dir einen gemütlichen Ort einrichten.

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, verwende als Absicherung eine (Stoff-) Binde, ein rotes Badetuch o.ä. und geh anfangs etwas öfters auf die Toilette. Mit der Zeit wirst du immer sicherer.

Wenn du liegst (nachts, zum Ausruhen), sammelt sich das Blut im Allgemeinen erstmals und fließt erst aus, wenn du dich aufrichtest. Dann kannst du die Grundanspannung deines Beckenbodens nutzen, um erstmal das Blut zurück zu halten, um auf die Toilette zu gehen. Mit der Zeit findest du heraus, in welchen Abständen du an welchen Tagen auf die Toilette gehen solltest.

Vielleicht willst du aber erst nach jahrelangem Gebrauch von Menstruationstasse bzw. Tampons erst mal wieder spüren lernen, wann Blut fließt, indem du zuerst auf (Stoff-) Binden oder sonstiges Einlagen umsteigst. Manche Frauen verwenden aber auch einfach rote oder dunkle Unterhosen.

Warum machen Frauen die Freie Menstruation?

- weil sie ihre Körper und die Menstruation bewusster erleben wollen

- weil sie ihre Menstruation frei von Hilfsmitteln (Binden, Tampons, Menstruationstassen o.ä.) abfließen lassen wollen (keine Fremdkörper!)

- weil mitunter weniger bis keine Regelschmerzen mehr vorhanden sind (wenn sich am Muttermund nicht so viel Blut sammeln muss, muss die Gebärmutter auch nicht krampfen, um ihn zu öffnen und das Blut abfließen zu lassen ODER vielleicht entspannt sich eine Frau einfach generell im neuen Umgang mit dem Körper)

- weil sie nicht mehr so tun wollen, als hätten sie keine Menstruation: Tampons tragen dazu bei, dass der Frau nicht bewusst ist, dass sie menstruiert. Wird die Phase der Menstruation unterdrückt, so unterdrückt eine Frau ihre innere Stärke und Weisheit und die Fähigkeit sich zu verändern und zu wachsen.

- weil sie die Menstruation feiern wollen

- weil sie sich durch die Freie Menstruation sauberer fühlen

- weil die Freie Menstruation billiger ist

- weil die Freie Menstruation ökologischer ist: weniger oder gar keinen Müll, keine synthetischen Duftstoffe, keine Kunststoffe, keine Pestizidrückstände etc.

Foto: Eigene Aufnahme

Lust bekommen, mit deiner Fruchtbarkeit in Kontakt zu kommen bzw. dein Wissen zu vertiefen?

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Muttermund.at