Stillen und Schwangerschaft

Wird eine Frau wieder schwanger, so muss sie ihr noch stillendes Kind nicht abstillen. Jedoch stillen sich einige Kinder selbst ab oder hören kurzfristig zu stillen auf, wenn ihre Mutter wieder schwanger wird. Ein Grund dafür kann sein, dass die Muttermilch durch die Anpassung an das ungeborene Kind anders schmeckt (Bumgarner, 2003) oder gar weniger wird. Die meisten Kinder, die von selbst während einer Schwangerschaft abstillen, stillen sich im 2. Trimester ab (Moscone & Moore, 1993). Es kann jedoch genauso gut sein, dass eine schwangere Frau aufgrund Müdigkeit und/ oder erhöhter Brust- bzw. Mamillenempfindlichkeit durch die hormonelle Umstellung keine Lust mehr hat, ihr älteres Kind zu sti

Die vaginale Corona oder der Mythos des Jungfernhäutchens

2009 hat die Schwedische Vereinigung für aufgeklärte Sexualerziehung (RFSU) beschlossen, die Begriffe „Jungfernhäutchen“ und „Hymen“ (griechisch Haut oder Häutchen) durch den Begriff „vaginale Corona“ zu ersetzen. Beide Begriffe führen in die Irre, da damit eine feste Hautschicht assoziiert wird, die bei Penetration reißt und somit anzeigt, ob eine Frau „sexuell aktiv“ ist. So eine Haut gibt es nicht. Was ist die vaginale Corona wirklich? Die vaginale Corona (griechisch Ring, Krone, Kranz) ist eine Ansammlung von ringförmig angeordneten Schleimhautfalten, die sich ein bis zwei Zentimeter tief in der Vagina befindet. Die Corona ist nichts weiter als die Verbindung zwischen den sich getrennt e

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Muttermund.at